Stillen

Muttermilch ist unbestritten die beste Ernährung für ein Menschenkind.

Die Inhaltstoffe sind von unerreichbarer Qualität und voll auf die Bedürfnisse eines kleinen Kindes ausgelegt. Muttermilch kann Allergieprävention, Impfung, und sogar Krebsvorsorge sein. Die gesundhaltenden Vorteile für Mutter UND Kind sind ein Meisterstück der Natur.

Stillen gibt dem Kind aber noch mehr, als eine perfekte Nahrung.

 

Stillen gibt Geborgenheit und Nähe.

Stillen gibt Sicherheit.

Stillen beruhigt.

Stillen hilft beim Einschlafen.

Stillen hilft gegen Schmerzen und vieles mehr.

 

Viele Bedürfnisse des Babys können gleich durch Stillen erfüllt werden. Ganz einfach und ohne irgend einen Aufwand.

 

Stille zum Beispiel Dein Kind in den Schlaf. Normalerweise wird die Einschlafsituation dadurch deutlich entspannt und verkürzt. Das Baby schlummert friedlich schmatzend an der Brust ein. Wenn dies gleich liegend und  im Familienbett geschieht, muss das Baby nicht mal mehr abgelegt werden, wenn es eingeschlafen ist (viele Babys werden durch das Ablegen wieder wach).

 

Ein verunsichertes Kleinkind oder ein unruhiges und überreiztes Baby, werden an der Brust normalerweise ganz schnell wieder ruhig.

Das Baby entspannt ebenso wie die Mutter.

 

 

Stille am Bahnhof
Stille am Bahnhof

Stillen gibt uns die Möglichkeit, das Baby direkt, beim ersten Anzeichen für Hunger zu füttern. Bestenfalls muss das Baby gar nicht viel "sagen", sondern wird direkt angelegt, sobald das erste Signal kommt.

Das Baby muss gar nicht erst zu weinen beginnen und die Situation bleibt wesentlich entspannter. Ein hungriges Baby am Bahnsteig, gar kein Problem.

 

Wenn regelmäßig unmittelbar auf den Hunger reagiert wird, gewöhnt sich das Kind daran. Es weiß, dass es nicht weinen muss um an Nahrung zu kommen.

 

Um von meiner Erfahrung zu sprechen: Besonders in der Nacht ist dieser Umstand sehr angenehm. Unsere beiden Kinder weiten nie bei Nacht, wurden und werden im besten Fall nicht einmal richtig wach, wenn sie hunger haben.

Sie werden gestillt und schlafen dabei weiter. Da das Baby direkt neben mir liegt, kann ich dabei auch weiter schlafen.

 

Dadurch bekommen Mutter und Kind mehr Schlaf und können ausgeruht in einen neuen Tag starten. Mehr dazu im Abschnitt über das Familienbett.

Stillgruppen

Der Austausch in Stillgruppen tut vielen Müttern gut und bestärkt sie in ihrem Bauchgefühl.

In der Familie können oft keine Tipps mehr weiter gegeben werden, so dass dort ein Raum für die Aufgabe, die einst auf der Großfamilie lag, geschaffen wird.

Stillgruppen gibt es viele, ich möchte besonders die Gruppen der LaLecheLiga empfehlen, sowie im Moerser Umfeld diese Stillgruppe .

Aktuelle Termine:

Zum Blog geht es

Zum Shop:

Teile diese Seite mit deinen Freunden: