Windel oder nicht Windel? Das ist hier die Frage

In den ersten Lebensjahren eines Babys dreht sich viel um dessen Ausscheidung. Mütter unterhalten sich unheimlich gerne über Windelinhalt, es ist ja das normalste der Welt. (Naja, zumindest für und Mütter. Wenn mir jemand vor Jahren mal gesagt hätte, dass ich mal einen Artikel über Babys Geschäfte schreibe, dem hätte ich wohl einen Vogel gezeigt ;)

 

Aber gut, ich bin Mutter.

Und so interessieren mich auch die Ausscheidungen meines Kindes.

 

 

In unserer Gesellschaft ist ja vieles "anders" also normal. Wir schieben die Kinder im Wagen, lassen sie weit weg von uns schlafen, das Schlafen müssen sie hier lernen, erziehen was das Zeug hält.. Also ist es nicht verwunderlich, dass hier auch die Ausscheidungen des Kindes "anders" gehandhabt werden, als die Natur sich das gedacht hat.

 

Babys machen in Plastikwindeln, als wäre DAS das Normaste der Welt.

 

Für mich, die ich irgendwie dieses "Normale" gerne und ständig hinterfragt, war beim ersten Kind schon klar: Nein, das will ich so nicht. Ich stieß auf Stoffwindeln und informierte mich darüber, was es alles so gibt. Stoffwindeln waren für mich irgendwie mehr "normal" und so entschied ich mich für diesen Weg. Meine Stoffwindelgeschichte und weitere Gedanken zu dem Thema findet ihr an dieser Stelle.

 

 

Später, als mein zweites Mädchen geboren wurde, stieß ich dann auf "Windelfrei".

 

Wie die Geschichte weiter geht, dürft ihr bald hier nachlesen.

 

 

Für was ihr euch entscheidet, liegt ganz bei euch. Ich habe meinen Bauch entscheiden lassen und fahre damit sehr gut :)

Aktuelle Termine:

Zum Blog geht es

Zum Shop:

Teile diese Seite mit deinen Freunden: