Backstübchen, Nähstübchen, Färberei

Wenn man vor die Tür geht, sollte man nicht meinen, das wir tatsächlich fast April haben. 

Der Osterhase - so wurde mir heute berichtet - hat wohl ein ganz rot gefrohrenes Näschen und friert bei der Arbeit. Dabei hat er ganz schön viel zu tun, und das bei dem Wetter...

 

Ich habe heute den ganzen Abend in der Küche verbracht und gebacken, gefärbt, gerollt und gemixert und dem Osterhasen ein wenig Arbeit abgenommen. Das Haus duftet mhmmmmmmm nach Hefezopf, den ich nach diesem Rezept hier gebacken habe. So ganz vegan ist er nicht mehr, weil ich den Zucker durch Akazienhonig ersetzt habe, aber nun gut. Ich bin sehr gespannt, wie er schmecken wird. Für die Kinder gibt es einen "Hefezopf" in Hasenform fürs Osternest, und dazu noch den klassischen Zopf fürs Osterfrühstück morgen Vormittag. Warum der Zopf so sehr auseinandergegangen ist, keine Ahnung. Sieht ein bisschen wie aufgerissener Alienbrustkorb seltsam aus. Ich und Backen...

Ich habe in der letzten Zeit viel Brot gebacken, aber das verdient bald mal einen eigenen Blogeintrag. 

 

Dann habe ich noch 5 Gläser Dattelschokitraumbrotaufstrich für die liebe Familie gemacht, zig Dattelschokikugeln fürs Osternest und natürlich Eier mit Pflanzenfarben gefärbt. Eigentlich hatte ich geplant, die Farben selbst zu machen, aber wie das manchmal so ist, bin ich nicht dazu gekommen. 

Hoffentlich findet der Osterhase heute Nacht die Eier auch in unserer Küche, die grade äußerst kreativ aussieht....

Aber so ist das. Ich backe und matsche und färbe, aber das Baby hat eine eingebaute Uhr - und die sagt um Punkt 22Uhr "looos, geh mit mir ins Bett, ich will Mamimilch und heia machen". Und das ist unumstößliches Babygesetz. 

Vielleicht bringt der Osterhase ja gleich die Heinzelmännchen mit, die mir die Küche wieder aufräumen...

Ja, davon träume ich heute Nacht!

 

Osterbäckerei

 

bunte Ostereierei

 

 Und dann wollte ich noch was schnell genähtes zeigen. 

 

Dieses mal habe ich zwei freebooks getestet und zwar einmal die Pumpbutz von FeMaYaJa und den Regenbogenbody 365 von Schnabelina (ich sehe grade, dass die Pumpbutz gar kein Freebook mehr ist - ich hab sie noch als Freebook bekommen. Man kann den Schnitt nun bei Dawanda käuflich erwerben, keine Ahnung, ob was verändert wurde). Beide habe ich in 74/80 genäht, wobei ich beim Body das Schrittteil etwas länger und stoffwindeltauglicher gemacht habe. Diese Jersey-Druckknöpfe habe ich zum ersten mal benutzt und gleich beschlossen, dass ich die passende Zange dafür brauche. Dieses Plastikteil, was man mit den Knöpfen geliefert bekommt, ist echt ne Qual. Beim nächsten mal, werde ich vielleicht versuchen, einen Mitwachsbody mit doppelter Knopfleiste zu nähen, damit er noch länger passt. Ein nächstes mal wird es ganz sicher geben. Der Body war ratzfatz genäht, echt einfach. Und man brauch ja nicht viel Stoff, toll auch zur Resteverwertung.

 

Bei der Hose habe ich auch leichte Änderungen vorgenommen, da. habe ich den Bund hinten ein bisschen höher gemacht und die Nahtführung an der Vorder- und Rückseite leicht angepasst.

Passt beides hervorragend und gefällt mir sehr gut. Auch wenn die Farben ungewöhnlich zart sind. Für die Hose habe ich Lana Feinstrick und Lana Interlock als Bündchen genommen, der Body ist aus Lana Jersey. Alles natürlich wieder aus reiner kbA-Baumwolle.

Ich werde dazu passend wohl noch ein Mützchen nähen. 

Vielleicht wird ja bald Frühling, so dass man die Sachen auch anziehen kann :)

 

 

Freebook-Kombi

 

 

 

 

 

 

Und nun wünsche ich euch allen schöne Ostern und viel Spaß beim Eiersuchen!

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.

Aktuelle Termine:

Zum Blog geht es

Zum Shop:

Teile diese Seite mit deinen Freunden: