Monkeybusiness

Monkey Pants

 

Heut mach ich mal was affiges, hab ich gedacht.

 

Die Monkey Pants von Schnabelina habe ich hier schon was länger liegen gehabt, mir fehlte aber noch die zündende Idee. Ich wollte nicht einfach nur ne Hose mit Einsatz nähen, sondern irgendwie was witziges. Und dann dachte ich an Affen (wiesudennbluus?).

Also "schnell" einen Affenkopf auf den Einsatz appliziert, lustige Ohren und ein breites Grinsen dazu, fertig.

 

Kombiniert ist das ganze Höschen mal wieder (wie soll es anders sein) aus wunderbaren Lana Stöffchen. Hier in dünnem orangeringel Merinoripjersey für wärmere Tage, braunem Lana Interlock und einem Rest Puppentrikot (von irgendwo).

 

Macht schon was her am Popöchen.

Ich finds lustig :)

 

 

 

affig

 

schlicht von vorne

 

Hallöchen Popöchen

 

 

Jaaa, ich gebs ja zu, ich hab zuerst eine Probehose genäht, so zum warm werden.

Die ist aber noch nicht ganz fertig geworden. Und zwar weil: Ich hab ja ne neue Ovi (die letzte Woche schon zum Doktor musste...) und ich habe noch nicht geschafft, mich damit auseinander zu setzen, wie ich den Rollsaum mache. Ist bestimmt pupsi-einfach, aber ich hatte noch keine Lust, nachzulesen...

Daher ist sie an den Beinen noch ungesäumt.

Bündchen wollte ich da nicht dran machen und umnähen auch nicht.

 

Und gut, dass ich eine Probehose genäht habe, ich habe da nämlich - wie sonst auch - nicht festgesteckt. Und dann gemerkt, dass ich das lieber hätte tun sollen.

Also dicke Notiz am Rande: Bei Monkeypants immer immer immer Einsatz feststecken!

Der ist hier nämlich nicht ganz so schön geworden, weil verzogen. Fällt zum Glück getragen nicht so auf. Aber ich bin ja leicht perfektionistisch veranlagt bei solchen Dingen...

 

Und oh Schreck, dann hatte ich auch noch zu wenig braunen Lana-Interlock fürs 4. Beinteil (mal gut, dass fast Mai ist und neue Stoffe in Reichweite). Naja, hab dann mal ganz flexibel gestückelt und sag jetzt immer, das muss so sein.

Musste es ja auch.

 

 

Und passend bekam das kleine Krabbelkäferchen noch einen weiteren Regenbogenbody, dieses mal in der Shirt-Version ohne amerikanischen Ausschnitt und ne Nummer größer (also 80). Auch hier habe ich wieder das Schritteil verlängert, was sich letztes mal als gute Idee herausstellte.

Der Stoff ist ein Lieblingsrest vom letzten Sommer, Summertime von Znok, Biobaumwolle, G.o.t.s. zertifiziert und so macht der Regenbogenbody seinem Namen alle Ehre.

 

Und seit ich mir eine Zange für die Jerseydruckknöpfe gekauft habe, geht das sogar ohne schlechte Laune dabei zu bekommen. Dieses mitgelieferte Mistplastikding ist ja *ohne Worte*.

 

 

 

UFO gesichtet

 

Summertime Regenbogenbody

 

Und dann entstand noch eine Wendezipfelmütze für Muki :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bin grad im Nähfluss, das ist gut. Die Große wünscht sich nämlich ein Affenshirt - wenn es die Hose schon nicht in ihrer Größe gibt...

 

 

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.

Aktuelle Termine:

Zum Blog geht es

Zum Shop:

Teile diese Seite mit deinen Freunden: